Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)                     

 

§ 1 Vertragsgestaltung

Verträge zwischen Rund um Kommunikation - Eva Heymann und Kunden über zu erbringende Leistungen sowie deren Änderungen und Ergänzungen erfolgen in Schriftform. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang vor entgegenstehenden AGB.                         

 

§ 2 Leistungserbringung  

Die vom Kunden bestellte Leistung wird von Eva Heymann selbst erbracht; nähere Einzelheiten wie Art der Leistung, Ort, Termin, Honorar, Fahrtkosten usw. werden in einem Einzelvertrag festgelegt.                                                                                                                                         

Kann Eva Heymann ihre Leistung aufgrund höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, nicht beeinflussbaren Umständen nicht zum vereinbarten Termin durchhführen, ist sie berechtigt, diese unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten zu einem Ersatztermin innerhalb von drei Monaten nach dem ausgefallenen Termin nachzuholen. Tritt der Kunde aus berechtigten und nachvollziehbaren Gründen infolge dessen von dem Vertrag zurück, sind die bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Teilleistungen in jedem Fall vom Kunden zu vergüten. 

 

Rund um Kommunikation - Eva Heymann ist berechtigt, die Dienstleistungen in der Folge auch Mitbewerbern des Kunden anzubieten, sofern nichts anderes vereinbart wurde. 

                                            

§ 3 Urheberrecht   

Der Kunde erkennt das Urheberrecht der von Rund um Kommunikation - Eva Heymann eingesetzten Lehrmaterialien an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung gegenüber Dritten bedarf der vorherigen Zustimmung. 

                                                                                   

§ 4 Geheimhaltungspflicht

Eva Heymann verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, die ihr durch die Zusammenarbeit mit dem Kunden bekannt geworden sind. 

          

§ 5 Rechnungslegung, Fälligkeit und Zahlungsbedingungen    

Die Rechnungslegung erfolgt unmittelbar nach der erbrachten Leistung. Bei längerfristigen Aufträgen erfolgt eine monatliche Abrechnung für Teilleistungen bzw. eine Abrechnung nach jedem abgeschlossenen Modul.                                                                                                          

Rechnungen sind ohne Abzug von Skonto innerhalb von 3 Wochen fällig. Im Zweifel ist das Rechnungsdatum für die Fälligkeit maßgebend. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen.                                                             

Alle Leistungen gelten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Ausgenommen hiervon sind Bildungseinrichtungen, die nachweislich umsatzsteuerbefreit sind.    

 

§ 6 Haftung

Rund um Kommunikation - Eva Heymann haftet gegenüber dem Kunden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, nur für die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden. Vertragliche Schadensersatzansprüche des Kunden verjähren nach Ablauf von einem Jahr nach der Leistungserbringung.  

                                                                

Bei Unfällen von Veranstaltungsteilnehmern bzw. bei Verlust oder Beschädigungen an deren Eigentum haftet  ausschließlich der Kunde, sofern die Veranstaltung in dessen Räumlichkeiten bzw. in von ihm angemieteten Räumlichkeiten durchgeführt wurde. Sofern es geltende Bestimmungen erfordern, ist der Kunde verpflichtet, die notwendigen Versicherungen abzuschließen. 

                                                                                     

§ 7 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen nicht berührt.                                  

 

Für diese Bedingungen und seine Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem Vertrag zwischen Rund um Kommunikation - Eva Heymann und Kunden oder aus diesen Geschäftsbedingungen ist Frankfurt am Main.                                        

 

Diese AGB treten zum 1. April 2006 in Kraft.